Category Archives: Modern Philosophy

Download e-book for iPad: Impromptus: Entre la pasión y la reflexión (Spanish Edition) by André Comte-Sponville,Óscar Luis Molina S.

By André Comte-Sponville,Óscar Luis Molina S.

¿Por qué Impromptus? cube Comte-Sponville: «¿Es esto filosofía? ¿Literatura? No lo sé ni me importa: dejo el asunto a los que todavía se interesan por ello. Montaigne me liberó de esas etiquetas, de esa manía clasificatoria. Liberará a otros. Sin querer imitarlo, he intentado seguirlo, a mi modo, incluso desde lejos, incluso mal. ¿Ensayo? Es l. a. palabra que mejor le convendría, si el ejemplo de Montaigne no fuera tan aplastante y si l. a. palabra no hubiera cambiado un poco de significación con el curso de los siglos. El término impromptus expresa mejor lo que estas palabras tienen de frágil, de provisional, de casi improvisado... Se me objetará que los angeles referencia a Schubert también es aplastante, y se tendrá razón. Pero no soy músico y eso torna más leve los angeles confrontación. El título se justifica, en fin, por cierto clima inside que me hace pensar en Schubert...».

Show description

Continue reading

New PDF release: The Essential Rene Guenon: Metaphysics, Tradition, and the

By Rene Guenon,John Herlihy,Martin Lings

A prolific author and writer of over 24 books, Rene Guenon was once the founding father of the Perennialist/Traditionalist college of comparative non secular inspiration. identified for his discourses at the highbrow and religious financial ruin of the trendy global, symbolism, culture, and the interior or non secular measurement of faith, this e-book is a compilation of his most crucial writings. A key section of his concept used to be the statement that common truths show up themselves in numerous types within the world's religions and his writings on Hinduism, Taoism, and Sufism are rather illuminating during this regard.

Show description

Continue reading

Server Purtov's Sartres 'Die Fliegen' - Versuch einer Interpretation des PDF

By Server Purtov

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, observe: 1, Universität Koblenz-Landau (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Philosophie der Freiheit. Eine Einführung in das Werk Jean Paul Sartres, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Mein Forschungsinteresse an diesem Thema setzt sich zusammen aus mehreren partiellen Motiven. Zum einen ist natürlich mein Studium der Philosophie als Hauptfach und dabei große Begeisterung für das Werk SARTRES zu erwähnen. Zum anderen ist SARTRE 1905 geboren und es wäre eine verpasste Gelegenheit, in diesem Jubiläumsjahr nichts zu seinem Werk zu schreiben. Hauptsächlich jedoch ist die Wahl dieses spezifischen Themas aufgrund meines Grundsatzes gefallen, mehrere Interessen in eines zu verbinden. Da ich als Schauspieler in einer Theatergruppe tätig gewesen bin und mich grundsätzlich viel mit Literatur beschäftige, hatte ich den Wunsch, im Seminar über SARTRE einen Auszug aus einem seiner Stücke aufzuführen. Die Wahl fiel deswegen auf Die Fliegen , weil ich mich vorher viel mit dem Theater der griechischen Antike beschäftigt habe. In einem ersten Schritt werde ich in dieser Arbeit, das zu analysierende fabric zusammenfassen. Hierbei erscheint es mir wichtig, sowohl den Originalmythos aus der Antike als auch die Überarbeitung SARTRES darzustellen. Eine ausführliche Zusammenfassung der Fliegen ist meines Erachtens für eine gründliche examine unabdingbar. Im zweiten Hauptteil dieser Arbeit wird dann versucht, Die Fliegen im Hinblick auf SARTRES Philosophie zu untersuchen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die Begriffe der Freiheit, der Bindung und der Verantwortung gerichtet. Im Anschluss daran werden mögliche Interpretationsansätze des Dramas dargelegt. Es wird dabei zu zeigen sein, auf welche Weise sich SARTRE mit dem antiken Stoff auseinandersetzt und welche Bedeutung Die Fliegen für sein religiöses und politisches Verständnis haben. Im letzten Hauptteil dieser Arbeit wird eine offene Diskussion dargeboten. Es wird eines der großen Problemfelder der Philosophie SARTRES erläutert und zwar die Möglichkeit einer allgemeingültigen ethical aus der Sicht seines Existenzialismus. Desweiteren wird auf die Beziehung zwischen Kunst und Philosophie und vor allem auf SARTRES Vorstellung von der engagierten Literatur eingegangen. Zum Abschluss werden die ausgearbeiteten Thesen auf ihre Relevanz für heutige Zeit überprüft und ihre Perspektiven für die Zukunft erläutert.

Show description

Continue reading

Download PDF by I. Flathmann: Same Species – different Rank? John Locke und der „Neger“

By I. Flathmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, FernUniversität Hagen (Philosophie), Veranstaltung: Seminar: Schwarz-weiß? Kulturelle Sichtbarkeit und Rassismus, Sprache: Deutsch, summary: In der politischen Philosophie ist Locke vorwiegend als Vertragstheoretiker bekannt, dem das Verdienst zukommt, die Grundlagen für eine weltlich legitimierte freiheitliche Verfassung eines Gemeinwesens entwickelt und hierdurch die Verfassungen liberaler Staaten maßgeblich beeinflusst zu haben. In der Retrospektive sind es diese Aspekte, mit denen seine Philosophie, aber auch seine individual identifiziert werden. Die Frage nach Lockes Verhältnis zum Menschen mit schwarzer Hautfarbe, oder „Neger“ wie Locke ihn nannte, scheint dagegen auf den ersten Blick als lediglich von akademischem Interesse, nicht zuletzt, da Locke ihn in seinen Werken kaum erwähnte. Dennoch ist die Frage nach Lockes Verhältnis zum „Neger“ für das Verständnis seiner politischen Philosophie von großer Wichtigkeit, denn sie verändert die Interpretation von Lockes Schriften stellenweise erheblich: Locke, der selbe Denker, der Leben, Freiheit und Besitz als die natürlichen Rechte des Menschen postulierte, conflict ein Befürworter der Sklaverei mit schwarzen Sklaven in den britischen Kolonien Amerikas und verdiente darüber hinaus selbst am Handel mit ihnen. guy magazine einwenden, dass zwischen dem Mann Locke und seinem Werk unterschieden werden muss, used to be sicherlich weithin Gültigkeit hat. Allerdings fördert die Einbettung des Werkes in seinen kulturellen und historischen Zusammenhang – und dazu gehört nicht nur die politische scenario in England und Lockes Beziehung zu den politischen Akteuren, sondern auch seine Beziehung zu den Kolonien Amerikas und sein Verhältnis zu den schwarzen Sklaven – eine authentischere und der goal des Autors möglicherweise gerechter werdende Interpretation. Das Anliegen dieser Arbeit, Lockes Sicht vom „Neger“ zu beleuchten, hat damit zwei zusammenwirkende Zielsetzungen: zum einen soll durch die Beschäftigung mit dieser Frage Lockes politische Philosophie hinterfragt und zum anderen herausgefunden werden, ob Lockes politisch-ökonomischen Tätigkeiten mit den Inhalten der Schriften, insbesondere den Treatises, in Einklang gebracht werden können. Da sie die Einstellung Lockes dem Schwarzen gegenüber in besonderer Weise bestimmt, besitzt Lockes Verhältnis zur Sklaverei einen großen Stellenwert und soll somit entsprechend umfangreich untersucht werden.

Show description

Continue reading

Read e-book online The Bloomsbury Companion to Heidegger (Bloomsbury PDF

By François Raffoul,Francois Raffoul,Eric S. Nelson

Martin Heidegger is among the 20th century's most vital philosophers. His ground-breaking works have had a highly major influence on modern proposal via their reception, appropriation and critique. His suggestion has encouraged philosophers as various as Sartre, Merleau-Ponty, Arendt, Adorno, Gadamer, Levinas, Derrida and Foucault, between others. as well as his formative function in philosophical activities equivalent to phenomenology, hermeneutics and existentialism, structuralism and post-structuralism, deconstruction and post-modernism, Heidegger has had a transformative impression on various fields of inquiry together with political thought, literary feedback, theology, gender concept, know-how and environmental studies.

The Bloomsbury significant other to Heidegger is the definitive reference consultant to Heidegger's lifestyles and paintings, providing fifty-eight unique essays written through a global staff of prime Heidegger students. the amount contains entire assurance of Heidegger existence and contexts, assets, affects and encounters, key writings, significant subject matters and themes, and reception and impact. this is often the proper study device for someone learning or operating within the box of Heidegger reports today.

Show description

Continue reading

Get Knowing How and Knowing That - Eine Untersuchung zu Gilbert PDF

By Theresa Marx

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, notice: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen der Philosophie des Geistes finden wir zwei grundsätzlich voneinander verschiedene Antworten auf das Leib-Seele-Problem. Dieses challenge beinhaltet die Fragen, wie es möglich sei, dass wir, wie wir unmittelbar erfahren, ein Bewusstsein besitzen, das gleichzeitig mit unserem materiellen Leib existiert, wie sich diese beiden auf den ersten Blick doch sehr verschiedenen Instanzen unseres Daseins zueinander verhalten, und wie Bewusstsein überhaupt zu definieren sei. Im Zweiten Kapitel seines Werks „Concept of brain“ versucht Ryle zu zeigen, dass wir, wenn wir die geistigen Fähigkeiten von Menschen beurteilen, uns nicht auf irgendwelche verborgenen Wirkungen in ihrem uns nicht zugänglichen Geist beziehen, sondern auf ihr tatsächliches Handeln und ihre getätigten Äußerungen.
In dieser Arbeit analysiere ich diesen Ansatz und unterziehe ihn einer konstruktiven Kritik. Wenngleich Ryles an Wittgenstein angelehnter Behaviorismus überholt ist, so ist dennoch festzuhalten, dass er durch seine Theorien der Philosophie des Geistes wesentliche Anstöße geliefert hat, ohne die modernere Konzepte des Geistes vielleicht nicht auf die paintings und Weise denkbar gewesen wären.

Show description

Continue reading

René Descartes und Julien Offray De La Mettrie - Vergleich by Kevin Rautenberg PDF

By Kevin Rautenberg

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, be aware: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Veranstaltung: Einführung in die Philosophie Descartes, four Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Bei dieser Untersuchung soll sich mit den zwei Positionen und Ansichtsweisen der französischen Philosophen René Descartes und Julien Offray De l. a. Mettrie bezüglich ihrer Stellung, Erläuterung und Erklärung zum Leib-Seele-Problem, auseinandergesetzt werden. Diese Philosophen beschäftigten sich beide mit diesem interessanten challenge, dass heißt, dem Versuch einer philosophischen Erklärung, ob der Körper und die Seele miteinander verbunden sind, oder ob es sich um zwei, uns gegebene aber nicht miteinander verbundene Elemente handelt. Eine Untersuchung der zwei Positionen ist sehr aufschlussreich, da die jeweiligen Philosophen einer der beiden Richtungen angehören und diese dementsprechend natürlich auch anders erläutern und begründen. Die bei der Untersuchung verwendeten Werke sind das Werk René Descartes’ „Mediationes de Prima Philosophia- Meditationen über die Erste Philosophie“, sowie das Werk l. a. Mettries „L’homme laptop – Die Maschine Mensch“. Die zwei Werke der Philosophen sollen Grundlage der unterschiedlichen Positionen sein, durch die wir einen Einblick in die monistischen und dualistischen Erklärungsversuche Descartes’ und l. a. Mettries bekommen, sowie erklären und vergleichen wollen.

Show description

Continue reading

Download PDF by Will Buckingham: Levinas, Storytelling and Anti-Storytelling (Bloomsbury

By Will Buckingham

The telling of stories is usually a troubling enterprise, and how within which we inform tales approximately ourselves and approximately others continuously consists of a level of moral possibility. Levinas, Storytelling and Anti-Storytelling explores the troubling nature of storytelling via a examining of the paintings of Emmanuel Levinas.

Levinas is a philosopher who has a fancy courting with literature and with storytelling. now and then, Levinas is a teller of strong stories approximately ethics; at different occasions, on moral grounds, he disavows storytelling altogether. Levinas, Storytelling and Anti-Storytelling explores the tensions among philosophy and storytelling that run all through Levinas's paintings. via asking approximately how Levinas tells and untells his tales, and by means of risking the telling of stories that Levinas himself doesn't dare to inform, this publication opens up new methods of wondering Levinas's ethics of responsibility.

It might be, as Levinas frequently insists, that storytelling provides us with moral risks; yet Levinas, Storytelling and Anti-Storytelling makes the case that an ethics of accountability may well call for that, when conscious of those risks, we however continuously hunt down new tales to inform approximately ourselves, approximately others and in regards to the world.

Show description

Continue reading

David Kühlcke's Der Gerechtigkeitsbegriff bei David Hume (German Edition) PDF

By David Kühlcke

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, word: 1,7, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, summary: Woher stammt unsere Vorstellung von Gerechtigkeit und warum werden gerechte Handlungen gelobt bzw. ungerechte Handlungen getadelt? Mit diesen grundlegenden Fragen der Gerechtigkeit beschäftigt sich David Hume in den ersten beiden Abschnitten (1. Abschnitt: Ist die [Gerechtigkeit] natürlich oder künstlich? 2. Abschnitt: Der Ursprung von [Gerechtigkeit] und Eigentum) des zweiten Teils (Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit) im dritten Buch (Über ethical) seines Traktats über die menschliche Natur (1739-1740).
Während der Erschließung des Hume’schen Gerechtigkeitsbegriffs fiel die Rechtfertigung der Gerechtigkeit durch ihre Nützlichkeit besonders auf, used to be spontane Assoziationen zum klassischen Utilitarismus auslöste. Konnte es sein, dass David Hume ein Utilitarist sei? Nein, dies ist eine abwegige Vermutung. Hume hatte aber unbestreitbar großen Einfluss auf den Utilitarismus. Es ist additionally durchaus im Bereich des Möglichen, dass einzelne Begriffe oder Erklärungen dieser Natur sind. Daher wird in dieser Arbeit die folgende Leitfrage behandelt: Hat David Hume eine utilitaristische Vorstellung von Gerechtigkeit?
Die folgenden Ausführungen basieren auf der genauen Rekonstruktion der deutschen Übersetzung des Hume’schen Primärtextes. Die Kapitel 2 und three geben die Inhalte des Primärtextes wieder, während im Kapitel four die Leitfrage auf dieser Grundlage und unter Zuhilfenahme ausgewählter Sekundärtexte diskutiert wird.

Show description

Continue reading

Read e-book online Sloterdijk (Key Contemporary Thinkers) PDF

By Jean-Pierre Couture

This is the 1st English-language creation to Peter Sloterdijk, the prestigious German thinker and debatable public intellectual.

Sloterdijk, within the culture of Nietzsche and Heine, is an iconoclast who makes use of humour and biting critique to problem lots of modernity?s sacred thinkers, from Kant to Heidegger, within the strategy notably reinterpreting the canon of Western philosophy. during this detailed textbook, top Sloterdijk specialist Jean-Pierre Couture explains in obtainable language Sloterdijk?s unheard of contribution, breaking his concept down into 5 key techniques: psychopolitics, anthropotechnics, spherology, controversy, and therapeutics. Sloterdijk?s widespread public controversies, with supporters of Habermas and the Frankfurt university specifically, are assessed and their importance for present philosophical debates explained.

This interesting ebook may be a vital spouse for these attracted to the hybrid aesthetics of notion located on the crossroads of artwork and philosophy. Its up to date analyses of Sloterdijk?s lately translated corpus will make it crucial analyzing for all scholars and students of recent ecu thought.

Show description

Continue reading