Category Archives: Society Social Sciences In German

Download e-book for kindle: Orte des Lernens: Lernwelten und ihre biographische by Rudolf Egger,Regina Mikula,Sol Haring,Andrea

By Rudolf Egger,Regina Mikula,Sol Haring,Andrea Felbinger,Angela Pilch Ortega

Damit Lernprozesse auch tatsächlich als lebenslange und lebensnahe Handlungsformen gesehen werden können, sind auch die oft unspezifizierten Lernorte der Subjekte stärker in den pädagogischen Blick zu nehmen. Gerade für bildungsungewohnte Menschen spielen informelle Lernwelten eine große Rolle. Im Bildungsdiskurs müssen deshalb die hier wirkenden spezifischen Formen des Zugangs zum Lernen besser an die konkreten Lebenswelten angebunden werden. Erst dadurch können die konstitutiven, sinnhaften Dimensionen in Lernprozessen in ihren biographischen, sozialen und räumlichen Bedingungen wirksam werden. Lernen gibt sich solcherart als eine fundamentale shape praktischer Lebensbewältigung zu erken-nen, und wird dadurch auch wieder an die vielgestaltigen emanzipatorischen Bedeutungshorizonte von Bildung anschlussfähig.

Show description

Continue reading

Digitale Fotografie - Fotografieren als soziale Praxis: Eine - download pdf or read online

By Jörn Schulz

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, notice: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Europäische Ethnologie), Veranstaltung: Seminar "Fotografieren als soziale Praxis", Sprache: Deutsch, summary: Seit der Erfindung und massenhaften Verbreitung des desktops schreitet die Digitalisierung der uns umgebenden Daten in den verschiedensten Lebensbereichen unaufhörlich voran. Sei es die Verdrängung der Schallplatte sowie der Audiokassette durch die Compact Disc (CD) und das Musik-Dateiformat „mp3“ oder die Ablösung der analogen Videokassette durch die electronic flexible Disc (DVD) oder der Wechsel vom Karteikarten-Katalog des Buchbestandes der Universitätsbibliothek hin zur Archivierung im Online-Katalog. electronic setzt sich durch. Seit etwa zehn Jahren nagen die digitalen Binärcodes –bestehend aus „0“ und „1“– auch an einer uns allen liebgewonnenen Tätigkeit – dem analogen Fotografieren. Auch wenn heute –gut zwölf Jahre nach der Markteinführung der ersten Digitalkamera– analoge Fotoapparate, Fotoentwickler und Dunkelkammer sich noch immer großer Beliebtheit erfreuen, so macht ein näherer Blick in die Verkaufszahlen doch eines deutlich. Der gesamte Imaging-Markt befindet sich Aufbruchstimmung und der Markt für Digitalkameras ist einer der schnellstwachsenden im gesamten Fotosektor. Der Absatz an digitalen Kameras stieg von 18,5 Millionen im Jahr 2001 auf 27,5 Millionen Stück weltweit im Jahr 2002 und ist damit der stärkste Wachstumssektor im gesamten Imaging-Markt. Experten rechnen damit, dass spätestens 2004 das Jahr des digitalen Bildes wird.

Show description

Continue reading

Download e-book for iPad: Konflikttheorien von Karl Marx und Georg Simmel im Vergleich by Sabine Kosler

By Sabine Kosler

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, word: 2,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut), Veranstaltung: Soziale Konflikte: Entstehung, Wandel und Politisierung, Sprache: Deutsch, summary: In der Politikwissenschaft sind die Betrachtungen von sozialen Konflikten ein wichtiger
Bestandteil zum Verständnis wichtiger gesellschaftlicher Abläufe. In der Soziologie und
der Psycholo gie gibt es eine andere Bedeutung für soziale Konflikte. Bei der folgenden
Arbeit werden Konflikte nur auf gesellschaftlicher Ebene betrachtet. Ich werde versuchen
anhand von zwei Theoretiker die sozialen Konflikte zu erläutern, die gesellschaftsbildend
sind. Bei diesem Verständnis von sozialen Konflikten stehen sich meist Gruppen
gegenüber und nicht einzelne Personen.
Von Konflikten wird auch gesprochen, wenn es um nur kurz andauernde Streitigkeiten in
Zweierbeziehungen geht, wie sie zum Beispiel zwischen Ehepartnern, Freunden oder
Kollegen. Diese paintings von Konflikten sollen in dieser Arbeit nicht betrachtet werden.
In meiner Arbeit möchte ich den Konfliktbegriff auf der Grundlage von Karl Marx und
Georg Simmel erläutern und ihre Theorien dann miteinander vergleichen.
Die Konflikttheorie hat eine lange culture. Anknüpfend an viele Vordenker soll der
Fokus der Arbeit vor allem bei Karl Marx und Georg Simmel liegen. Beide Theoretiker symbolisieren den Anfang der modernen Konflikttheorie. Sie haben sehr unterschiedliche
Betrachtungen zum Thema soziale Konflikte, obwohl sie beide quickly zur selben Zeit lebten.
Da Karl Marx der Ältere der beiden ist, sind seine Schriften früher als die von Georg
Simmel erschienen. Georg Simmel geht an einigen Stellen seiner Werke auch auf Karl
Marx ein.
Es soll in der Arbeit erklärt werden, dass für Karl Marx der Konflikt etwas Negatives ist.
Nach Marx tritt der Konflikt immer dort auf, wo auch Unterdrückung ist. Das Endziel für
Marx ist, dass es eine klassenlose und konfliktfreie Gesellschaft gibt.
Für Simmel ist der Konflikt etwas Wichtiges in der Gesellschaft. Der Konflikt ist auf allen
Ebenen der Gesellschaft zu finden. Er ist „vergesellschaftlicht“.
Beim Vergleich der Theorien soll beleuchtet werden, welche Formen von Konflikten es bei
beiden gibt und welche Rolle die Gesellschaft spielt. [...]

Show description

Continue reading

Außenseiter in der Schule: Zum Zusammenhang von persönlicher - download pdf or read online

By Eike Christoph Windscheid

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, notice: 1,00, Universität Osnabrück (Fachbereich Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Qualitative Methoden 2 - Datenanalyse, Sprache: Deutsch, summary: In den letzten Monaten und Jahren steht kaum eine gesellschaftliche establishment derart im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses wie die der Schule. Häufig sind es bildungspolitische Reformen, die (Un-)Fähigkeiten des Lehrpersonals oder die zunehmende Gewalt unter den Schülern, die die „Penne“ zum Ort der medienwirksamen Auseinandersetzung werden lassen. Dabei wird oft vergessen, welchen Auftrag die Schule in der modernen Gesellschaft wirklich hat: Sozialisation, additionally die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Prozess der Persönlichkeitswerdung mit dem Ziel der Herausbildung sozial handlungsfähiger Individuen. Gerade diese project scheint durch ein Phänomen bedroht, dessen Ursachen weniger im Verantwortungsbereich der establishment Schule selbst liegen, sondern vielmehr durch die Persönlichkeit einzelner Schüler und die Gruppenstrukturen innerhalb von Schulklassen bedingt sind: die Stigmatisierung von Schülern als Außenseiter.
Die Problematik, dass Schüler bewusst von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt werden und sie somit nicht mehr in geregelter Weise am Schulalltag partizipieren können, zielt auf die zentrale Fragestellung, die in dieser Arbeit näher beleuchtet werden soll, ab. Diese richtet sich auf die Ursachen, gleichsam auf das „Warum“ der Außenseiter-Problematik: Warum gibt es überhaupt Außenseiter in der Schule? Existiert so etwas wie „schlechte“ Sozialisation, die dem Außenseiter durch seine Rolle zu teil wird? Welchen Stellenwert hat die persönliche Identität von Außenseitern und wie entwickelt sie sich in der Folge weiter?
Gerade die Schulklasse als Ort des Zusammenkommens von Kindern und Jugendlichen, die auf eine bestimmte paintings und Weise sozialisiert werden sollen, ist ein besonderes Beispiel für die übertragbare Außenseiter-Problematik: hier spielen entwicklungspsychologisch bedingte Identitätsfindungsprozesse gleichermaßen eine große Rolle wie gruppendynamische Prozesse innerhalb der Schulklasse selbst. Es eröffnet sich, wie in jeder Gruppen- oder (Klassen-)Gemeinschaft, eine soziale Rangordnung, vor deren Hintergrund die Positionen und Plätze im Sozialraum der Schulklasse vergeben werden: Stars, Klassenclowns und Mitläufer erhalten so ihre festen Rollen – und auch der Außenseiter.

Show description

Continue reading

Download PDF by Margrit Stamm: Begabte Minoritäten (German Edition)

By Margrit Stamm

Wie kommt es, dass so wenig Kinder und Jugendliche aus bescheidenen sozialen Verhältnissen als überdurchschnittlich begabt identifiziert und begabungsfördernden Maßnahmen zugeführt werden? Warum sind solche Kinder in Begabtenförderprogrammen unter- und in Sonderförderprogrammen jedoch überrepräsentiert? was once kann dagegen getan werden?

Margrit Stamm belegt, dass es sehr wohl überdurchschnittlich begabte Kinder mit Minoritätshintergrund gibt und erbringt den empirischen Nachweis aus verschiedenen Forschungsprojekten. Sie fordert einen Perspektivenwechsel, der diese Kinder in den Blick nimmt, ihr Potenzial entdeckt und ihnen eine adäquate Förderung zukommen lässt. Abschließend zeigt sie Möglichkeiten der praktischen Umsetzung auf.

Show description

Continue reading

Download PDF by Rolf Blandow,Judith Knabe,Markus Ottersbach: Die Zukunft der Gemeinwesenarbeit: Von der Revolte zur

By Rolf Blandow,Judith Knabe,Markus Ottersbach

Nach einer 40-jährigen Akzeptanzphase fristet die Gemeinwesenarbeit (GWA) als eine der drei klassischen Methoden der Sozialen Arbeit inzwischen quickly ein Nischendasein. Auch in den Studiengängen der Hochschulen taucht sie als eigenständiges und explizites Angebot kaum noch auf. Bedeutet dies, dass sie überflüssig geworden ist? Oder ist sie eher zu einem selbstverständlichen und damit äußerlich eher unsichtbaren Bestandteil der Sozialen Arbeit avanciert?

Um auf diese Fragen Antworten zu finden, muss zunächst die Entwicklung der GWA rekonstruiert werden. Dargestellt wird, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen und mit welchen Zielen die GWA in den 1960er Jahren hierzulande angetreten ist, wie sich ihre Rolle mit der Zeit verändert hat und wie Theorie, Praxis, Politik und Verwaltung jeweils heute die Rolle der GWA definieren. Zudem wird diskutiert, in welchem Verhältnis die GWA zu neueren Konzepten wie der Sozialraumorientierung steht und ob sie ihre kritische Haltung heute noch erfolgreich einlösen kann.

Show description

Continue reading

Wie werde ich Jude?: Und wenn ja, warum? (German Edition) by Eliyah Havemann PDF

By Eliyah Havemann

Ger-Mania!

»In kaum einem anderen Land der Welt gibt es so viele Konvertiten wie in Deutschland. In den Gemeinden macht guy darüber schon Witze: ‚Konvertit‛ auf Hebräisch ist ‚Ger‛. Wundert es dann noch, dass ‚Deutschland‛ auf Hebräisch ‚Ger-Mania‛ heißt? guy sollte meinen, eine Religionsgemeinschaft freut sich über einen solchen Zuspruch. Nun, die Juden sind da anders. Will sagen, wir Juden. Ich bin selbst zum Judentum konvertiert und schreibe dieses Buch als Jude. Daher verzeihen Sie mir bitte, wenn ich Ihnen gleich price: Lassen Sie das mit dem Konvertieren. Und wenn Sie das Buch gelesen haben, dann widersprechen Sie mir gerne. Ihr bestes Argument ist und bleibt ja: Sie, lieber Eliyah, haben es doch auch getan und sind glücklich damit!«

Eliyah Havemann ist orthodoxer Jude – geworden. Doch so einfach ist das nicht. Er musste sein Leben umkrempeln, Überzeugungen relativieren, Herausforderungen bewältigen.

Jude zu werden ist wie eine Reise. Pointiert und witzig erzählt Eliyah Havemann davon: von den Jahren des Giurs, des Konvertierungsprozesses, von Schabbat und wie es ist, jüdische Feiertage zu begehen, wenn alle um einen herum Ostern und Weihnachten feiern, von der Beschneidung und dem Untertauchen in der Mikve, dem rituellen undesirable, von koscherer Küche und von Dresscodes an der Westmauer in Jerusalem und von der Rolle von Männern und Frauen ...

Show description

Continue reading

Get Identität, Krise und Bewährungsmythos: PDF

By Ron Klug

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, observe: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Weibliche Identität im 19. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, summary: Ulrich Oevermann behandelt in seinem Beitrag „Modell der Struktur von Religiosität“ das objektiv gegebene Strukturproblem der Individuierung. Mit diesem Beitrag liefert er gleichzeitig eine Möglichkeit die Entwicklung von Identität zu erklären. Wie sich Identität nach Oevermann nun entwickelt, soll das zentrale Thema dieser Hausarbeit sein.

Show description

Continue reading

Varieties of Capitalism und Innovationssysteme: Nationale by Daniel Heinrich PDF

By Daniel Heinrich

Daniel Heinrich analysiert den Ansatz der kinds of Capitalism (VoC) aus der politischen Ökonomie sowie institutionelle Unterschiede in nationalen Innovationssystemen. Er entwickelt ein Modell institutioneller Hierarchien, das die Funktion hat, institutionellen Wandel in Marktökonomien anzupassen und zu endogenisieren. Im Ergebnis erweisen sich Innovationssysteme liberaler Marktökonomien (Angelsächsische Länder) als abhängig vom militärisch-industriellen Komplex, während koordinierte  Marktökonomien (kontinentales Westeuropa) vom Humankapital profitieren.

Show description

Continue reading

Get In Freiheit leben, das war lange nur ein Traum: Mutige PDF

By Lea Ackermann,Mary Kreutzer,Alicia Allgäuer,Seyran Ates

Frauen aus Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika und dem Nahen Osten erzählen ihre unglaublichen Lebensgeschichten auf dem Weg in die Freiheit. Sie flohen aus Zwangsprostitution, arrangierten Ehen und Beziehungsgewalt. Sie entkamen politischer Unterdrückung, Ehrenmorden, Menschenhändlern und bitterer Armut. Den Frauen ein Leben in Würde und Autonomie zu ermöglichen, dafür setzen sich Schwester Lea und die von ihr gegründete company Solwodi (Solidarity with girls in misery) ein. Eine packende und berührende Reportage über Frauen, die den Weg in die Freiheit gefunden haben.

Show description

Continue reading