Get Die Geschichte der Juden in Altona im 16. bis 18. PDF

By Nicole Singler

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, word: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte), Veranstaltung: Proseminar, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Geschichte der Juden in Altona unterscheidet sich grundlegend von der Geschichte der Juden im restlichen Deutschen Reich.
Erstmals erwähnt wird Altona 1533, als sich der Fischer Joachim von Lohe dort niederlässt und eine Baugenehmigung sowie eine Schankerlaubnis für eine Wirtschaft vom Schauenburger Grafen erwirbt. Er nennt die Schenke „Altona“. Unklar ist, ob sich der identify des Dörfchens vielleicht durch diese Schenke gebildet hat – vielleicht aber auch, weil Altona „all to nah“ bei Hamburg lag.
Altona conflict von je her ein sehr offenes Dorf. Religiöse Minderheiten wurden dort, anders als in anderen Dörfern oder Städten, geduldet und nicht verfolgt. Dies erzeugte eine Atmosphäre, welche eine gute Voraussetzungen für die Minorität der Juden schuf, sich in Altona niederzulassen.

Die vorliegende Arbeit will die Geschichte der Altonaer Juden von der ersten Niederlassungsgenehmigung bis zur Auflösung der Altonaer jüdischen Gemeinde skizzieren. Hierzu werden die Werke von Joseph Carlebach (Ausgewählte Schriften II) sowie von Ulla Hinnenberg (Die Kehille – Geschichte und Geschichten der Altonaer jüdischen Gemeinde ) besonders in Betracht gezogen. Weiterhin wird ein kurzer Abriss über die Geschichte des jüdischen Friedhofs an der Königstraße gegeben.
Abschließend wird die Lebensgeschichte einer jüdischen Kauffrau der Frühen Neuzeit , Glikl von Hameln, angesprochen. In dem Buch „Die Hamburger Kauffrau Glikl – Jüdische Existenz in der Frühen Neuzeit“, herausgegeben von Monika Richartz, finden sich various Schriften über Glikl von Hameln sowie über weitere Schicksale deutscher Jüdinnen der Frühen Neuzeit.

Show description

Read or Download Die Geschichte der Juden in Altona im 16. bis 18. Jahrhundert (German Edition) PDF

Similar society & social sciences in german books

Get Grundlagen des biologischen Konstruktivismus bei Maturana PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, notice: sehr intestine, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg) (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Seminar zur Systemtheorie, four Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1.

Download e-book for iPad: Warum Kommunikation die Basis jedes effizienten Unterrichts by Sabrina Middeldorf

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Erziehungswissenschaftliches Institut der RWTH Aachen - Lehrerbildungszentrum), Veranstaltung: Vorbereitungsseminar zum orientierenden Schulpraktikum, Sprache: Deutsch, summary: three.

Thyssen - Die Unternehmensgeschichte (German Edition) - download pdf or read online

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, observe: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (VWL), Sprache: Deutsch, summary: Thyssen ist ein identify mit dem guy aufwächst, wenn guy aus dem Ruhrgebiet kommt, genau wie guy auch die Namen der Unternehmen Krupp, Mannesmann und Gutehoffnungshütte kennt.

Die Selbsttäuschung unserer Anspruchsgesellschaft: „Wird by Alfred Preußner PDF

Nach ca. 50-jährigem ehrenamtlichemEngagement, hier in verantwortlichenPositionen der Sozial- und Wirtschaftspolitik,der beruflichen Bildung, nationalund auf europäischer Ebene, betrachtetder Autor in "Die Selbsttäuschung unsererAnspruchsgesellschaft" mit kritischem Blickdie „Auswüchse“ in unserem sozialen, freiheitlichenRechtsstaat.

Additional info for Die Geschichte der Juden in Altona im 16. bis 18. Jahrhundert (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die Geschichte der Juden in Altona im 16. bis 18. Jahrhundert (German Edition) by Nicole Singler


by George
4.0

Rated 4.58 of 5 – based on 47 votes